Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatz

Strömungsretter-Training im Wildwasserkanal

Veröffentlicht: 08.11.2021
Autor: Leitung Einsatz

Am Samstag, den 06.11.2021 nahmen zehn Strömungsretter aus dem ganzen Bezirk Mittelbaden an einer Übung im französischen Huningue teil. Der Ort nahe des Dreiländerecks bei Basel ist bekannt für den Parc des Eaux Vives, ein etwa 300 Meter langer Wildwasserkanal, der hauptsächlich für Kanusportler gedacht ist. Für einen Zeitraum von drei Stunden wurde der Kanal jedoch für Besucher gesperrt und ausschließlich den Strömungsrettern der DLRG zur Verfügung gestellt. Ausrichter war der Landesverband Baden, sodass insgesamt etwa 50 Strömungsretter die Gelegenheit zum Training nutzen.

Vor Ort wurden dann in Trupp- und Gruppenstärke verschiedene Dinge geübt. Die Lehrinhalte reichten vom anspruchsvollen Schwimmen in der Strömung über die Suche nach Kehrwassern und Patientenversorgung im Wasser bis hin zum Wurfsacktraining. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz - so wurde auch die Gelegenheit zum freien Schwimmen im Kanal von allen TeilnehmerInnen ausführlich genutzt.

Die Strömungsretterausbildung in der DLRG gliedert sich in mehrere Stufen. Nach der Basisausbildung zum Strömungsretter 1 (SR1) können nach weiteren Aufbaumodulen die Führungsstufe zum Strömungsretter 2 (SR2) und anschließend die Ausbildung zum Ausbilder Strömungsrettung (SR3) absolviert werden. Ein SR2 darf Strömungsrettertrupps- und -gruppen fachlich führen, während ein SR3 die gesamte Ausbildung in der Strömungsrettung vornehmen darf.

Aus Rastatt nahmen zwei SR1 und ein SR2 an der Übung teil. Wir freuen uns mit den TeilnehmerInnen über das Erlebnis und schauen auch voller Vorfreude auf 2022.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing

Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.