Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Wir retten Leben!

Katastrophenschutz

[Eine] Katastrophe [...] ist ein Geschehen, das Leben oder Gesundheit zahlreicher Menschen oder Tiere, die Umwelt, erhebliche Sachwerte oder die lebensnotwendige Versorgung der Bevölkerung in so ungewöhnlichem Maße gefährdet oder schädigt, dass es geboten erscheint, ein zu seiner Abwehr und Bekämpfung erforderliches Zusammenwirken von Behörden, Stellen und Organisationen unter die einheitliche Leitung der Katastrophenschutzbehörde zu stellen.

§1 Katastrophenschutzgesetz Baden-Württemberg

Der Katastrophenschutz (KatS) in Baden-Württemberg wird von vielen Organisationen gemeinsam gestemmt. Neben Feuerwehr, THW, Polizei, Bundespolizei, Deutschem Roten Kreuz und Bundeswehr ist auch die DLRG mit zehn Wasserrettungszügen vertreten. Diese sind im ganzen Bundesland verteilt und bestehen jeweils aus einer Führungsgruppe, einer Tauchgruppe, einer Bootsgruppe und einer Strömungsrettergruppe.

Der DLRG Bezirk Mittelbaden e.V. ist Teil des Wasserrettungszugs 3 (WRZ 3) aus Baden. Während die Führungs- und Tauchgruppe aus Karlsruhe und die Strömungsrettergruppe aus Freudenstadt kommt, stammt die Bootsgruppe aus unserem Landkreis. Im Einsatzfall wird sie dabei mit fünf Einsatzkräften (1 Gruppenführer, 2 Bootsführer, 1 Kraftfahrer und 1 Helfer) besetzt. Das Personal hierfür stellen die Ortsgruppen, also auch wir!

Der Unterschied zum mobilen Wasserrettungsdienst besteht in der Art der Einsätze, der Alarmierung und dem Umfang des Personals/Materials. Im Katastrophenschutz werden die Wasserrettungszüge von einer Koordinierungsstelle über den Einsatz informiert, nachdem sie von einer externen Stelle zur Katastrophenhilfe angefordert wurden (z.B. bei Hochwasser). Der Einsatz ist von längerer Hand geplant und das Personal wie oben beschrieben festgelegt. Aus dem Bezirk Mittelbaden rücken hier demnach nur wenige Einsatzkräfte als Teil des WRZ 3 aus.
Im mobilen Wasserrettungsdienst werden unsere Einsatzkräfte von der Leitstelle Mittelbaden alarmiert und rücken zu Notfalleinsätzen aus, bei denen es um jede Minute geht. Im Landkreis Rastatt/Stadtkreis Baden-Baden sind das immer alle verfügbaren Einsatzkräfte des ganzen Bezirks. Mehr Informationen dazu findest Du auf dieser Seite.


In der Vergangenheit waren Mitglieder des Bezirkes an verschiedenen Übungen und Einsätzen des Katastrophenschutzes beteiligt, unter anderem beim Hochwasser an der Elbe 2002, beim Tsunami in Sri Lanka 2005, sowie beim Hochwasser an der Elbe 2013 in Magdeburg/Sachsen-Anhalt.

Im Jahr 2016 fand außerdem die NOAH statt, eine Großübung mit allen fünf Wasserrettungszügen aus Baden. Über mehrere Tage hinweg wurden die Einheiten in die unterschiedlichsten Einsatzszenarien geführt, die es dann abzuarbeiten galt. Aus der Ortsgruppe Rastatt waren damals vier Einsatzkräfte eingesetzt: Zwei Bootsführer in der Bootsgruppe des Bezirks und jeweils ein Zugführer und Gruppenführer in der Führungsgruppe aus Karlsruhe.
2019 fand vom 01. - 04. Oktober eine große KatS-Übung in Kehl (Ortenaukreis) statt, bei der sogar alle zehn Wasserrettungszüge aus Baden-Württemberg beteiligt waren. Insgesamt nahmen so über 300 Einsatzkräfte von Polizei, THW, DRK und DLRG teil. Aus Rastatt waren hier zwei Gruppenführer und ein Bootsführer eingesetzt.

Während der Katastrophenlage nach den Starkregenereignissen im Juli 2021 in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wurde unsere Drohne mit einem Piloten im Rahmen eines Erkundungseinsatzes in den Hochwassergebieten eingesetzt. Der Einsatz wurde vom DLRG-Bundesverband in Bad Nenndorf geführt und dauerte sechs Tage.
Weiteres Personal aus der Ortsgruppe Rastatt und dem Bezirk Mittelbaden stand für eine etwaige Verlängerung auf Abruf bereit.

Du willst mehr wissen?

Wachdienst

Hier findest Du mehr Informationen über den Wachdienst am Kaltenbachsee in Muggensturm.

Wachdienst

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing

Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.